Alle Artikel zum Schlagwort: TecTalk

Wer sich bisher verweigert hat, muss nun nachziehen.“


Von Karsten Pohl

Fraunhofer IAO-Chef Prof. Wilhelm Bauer zeigt beim

5. TecTalk Digitale Transformation, wie die Pandemie die Arbeitswelt verändert

Sel­ten hat sich das schon reich­lich abge­dro­sche­ne Sprich­wort, eine Kri­se sei immer auch eine Chan­ce, so sehr bewahr­hei­tet, wie in der Coro­na-Pan­de­mie. Schon mit dem Lock­down im März hat sich die Arbeits­welt in kur­zer Zeit gra­vie­rend ver­än­dert. Und in eine längst über­fäl­li­ge Rich­tung. So wur­de zum Bei­spiel die Digi­ta­li­sie­rung mas­siv vor­an­ge­trie­ben und das Home­of­fice end­lich als voll­wer­ti­ger Arbeits­platz ent­deckt. Das war bei allem Auf­bruch der Digi­tal­wirt­schaft so nicht unbe­dingt zu erwar­ten. Denn regel­mä­ßi­ge Video­kon­fe­ren­zen, der Ein­satz von Kol­la­bo­ra­ti­ons­tools und Teams dezen­tral und mobil arbei­tend zu füh­ren, das war in Deutsch­land bis dahin eher unter­ent­wi­ckelt. Was sich in die­ser Hin­sicht durch Coro­na ver­än­dert und wie es damit wei­ter­geht, das war das The­ma beim 5. Duis­bur­ger Tec­Talk Digi­ta­le Trans­for­ma­ti­on – die­ses Mal als digi­tal-vir­tu­el­le Ver­an­stal­tung und mit einem aus­ge­wie­se­nen Exper­ten als Gast. Prof. Dr.-Ing Wil­helm Bau­er, geschäfts­füh­ren­der Lei­ter des Fraun­ho­fer-Insti­tuts für Arbeits­wirt­schaft und Orga­ni­sa­ti­on (Fraun­ho­fer IAO) in Stutt­gart, erforscht bereits seit mehr als 30 Jah­ren das Zusam­men­spiel von Mensch, Orga­ni­sa­ti­on und Tech­nik.

Wei­ter­le­sen →