Alle Artikel zum Schlagwort: Kampagne

Schau hin, was dein Kumpel macht“

Die Arbeitsschutzkampagne der RAG wurde für den Internationalen Deutschen PR-Preis nominiert


Von Jörn Becker

Die Arbeits­schutz­kam­pa­gne der RAG

Nach der Ver­lei­hung des „För­der­prei­ses der Berufs­ge­nos­sen­schaft Roh­stof­fe und Che­mi­sche Indus­trie (BG RCI)“ in der Kate­go­rie „Prä­ven­ti­ons­kul­tur“ 2017, der Ver­lei­hung des „Deut­schen Arbeits­schutz­prei­ses 2017“ und der Prä­sen­ta­ti­on auf dem Welt­kon­gress „Safe­ty & Health at Work 2017“ in Sin­ga­pur, ist unse­re mit der RAG ent­wi­ckel­te Arbeits­schutz­kam­pa­gne „SICHERHEIT! – Denk dar­an, bevor Du los­legst.“ nun für den „Inter­na­tio­na­len Deut­schen PR-Preis 2018“ in der Kate­go­rie „Inter­ne Kom­mu­ni­ka­ti­on, Chan­ge und Trans­for­ma­ti­on“ nomi­niert. Mit Hil­fe der auf drei Jah­re ange­leg­ten Kam­pa­gne konn­te bereits nach nur einem Jahr die Unfall­kenn­zif­fer bei der RAG auf ein his­to­ri­sches Tief gesenkt und die Arbeit der Kum­pel noch etwas siche­rer gemacht wer­den.

Es steckt so unglaub­lich viel Herz­blut und Enga­ge­ment aller Betei­lig­ten in die­ser Kam­pa­gne, dass man nur sagen kann: Die­se Kam­pa­gne hät­te es ver­dient! Wir freu­en uns rie­sig und drü­cken die Dau­men für den 26. April in Mün­chen.

Globale Kampagne stellt die Qualitäten von Glasbehältern heraus


Von agenturadmin

Im Juni 2011 star­te­te O-I, einer der welt­weit füh­ren­den Glas­ver­pa­ckungs­her­stel­ler, unter dem Namen Glass Is LifeTM  eine glo­ba­le Glas­kam­pa­gne. Sie ist dar­auf ange­legt, die ein­zig­ar­ti­gen Qua­li­tä­ten von Glas­be­häl­tern sowie ihre Fähig­keit, erfolg­rei­che Lebens­mit­tel- und Geträn­ke­mar­ken auf­zu­bau­en, her­aus­zu­stel­len.

Glass Is LifeTM  wird über Print-, Online- und Soci­al Media-Kanä­le gespielt und star­tet gleich­zei­tig in Euro­pa, Nord­ame­ri­ka, Latein­ame­ri­ka und Asi­en. Die Kam­pa­gne stellt Per­sön­lich­kei­ten aus der gan­zen Welt vor – CEOs, Mar­ken­ma­na­ger, Küchen­chefs, Umwelt­ak­ti­vis­ten, Desi­gner sowie ande­re Mei­nungs­füh­rer –, die in ihren eige­nen Wor­ten beschrei­ben, war­um ihnen Glas­ver­pa­ckun­gen so wich­tig sind. Zu den Stim­men für Glas gehö­ren: Ste­fa­no Agosti­ni (Vor­sit­zen­der und CEO San­pel­le­gri­no S.p.A.), Zef­fe­ri­no Moni­ni (CEO Moni­ni Oli­ve Oil), Celi­ne Cous­teau (Umwelt­ak­ti­vis­tin und Enkel­toch­ter von Jac­ques Cous­teau), Nic Lecloux (Mit­be­grün­der true fruits) und Geir Skeie (Chef­koch).

cross­re­la­ti­ons beglei­tet die Kom­mu­ni­ka­ti­on rund um die Kam­pa­gne in Deutsch­land.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen mit Vide­os, Info­gra­fi­ken und Bil­dern fin­den Sie auf: http://GlassIsLife.com oder auf Face­book: http://www.facebook.com/GlassIsLife und bei Twit­ter: http://twitter.com/#!/GlassIsLife.

Facebook und Burson-Marsteller: Ein Verhängnis


Von agenturadmin

Die Schmutz­kam­pa­gne von Face­book gegen den Riva­len Goog­le geht einst­wei­len nach hin­ten los. Sie könn­te aber auch Aus­gangs­punkt für ein neu­es Selbst­ver­ständ­nis sein - für Face­book wie für die PR-Bran­che. Andre­as Seve­rin, Geschäfts­füh­rer von cross­re­la­ti­ons, ana­ly­siert auf pr-journal.de den Fall. Sein Fazit: In Zei­ten von Leak-Platt­for­men, Soci­al Net­works und Echt­zeit-Kom­mu­ni­ka­ti­on sind ver­deck­te PR-Ope­ra­tio­nen kaum noch (lan­ge) ver­deckt zu hal­ten. „Die poten­zi­el­len Repu­ta­ti­ons­schä­den ste­hen für Unter­neh­men wie Face­book, deren Markt­wert von geschätz­ten 50 Mil­li­ar­den Dol­lar vor allem auf imma­te­ri­el­len Wer­ten beruht, in kei­nem Ver­hält­nis zum schmut­zi­gen Etap­pen­ziel.“

Den gan­zen Bei­trag fin­den Sie auf pr-journal.de.

Die Schmutz­kam­pa­gne von Face­book gegen den Riva­len Goog­le geht einst­wei­len nach hin­ten los. Sie könn­te aber auch Aus­gangs­punkt für ein neu­es Selbst­ver­ständ­nis sein.